Bester Kaffeevollautomat
Kaffeevollautomat kaufen

WMF Kaffeevollautomaten im Test

Sicher hat schon jeder mit den erlesenen Produkten aus dem Hause WMF geliebäugelt; seien es die hochwertigen Bestecke, die Töpfe und Pfannen oder auch die anderen Haushaltswaren, die sich in dem vielfältigen Sortiment des Unternehmens befinden. Bei WMF Produkten kann man sich sicher sein, sich für absolute Kompetenz entschieden zu haben. Schon seit 1880 beschäftigt man sich in der Württembergischen Metallfabrik auch mit allem, was mit der Zubereitung von Kaffee zu tun hat, wohl wissend, dass das Publikum wie auch bei allen anderen Produkten Qualität höchsten Standards erwartet.

WMF Kaffeevollautomat


WMF – Württembergische Metallwarenfabrik AG

Das Unternehmen, das übrigens im württembergischen Geislingen an der Steige seinen Sitz hat, präsentierte bereits im Jahre 1927 seinem erlesenen Kundenkreis die erste WMF Großkaffeemaschine. Im Jahre 1955 wurden dann die WMF Kaffeemaschinen erfolgreich auf den Markt gebracht, woraufhin es nicht mehr lange dauerte, bis der erste Espresso-Vollautomat folgen konnte.

Wer heute köstlichen und die Geister belebenden Espresso aus seinem Kaffeevollautomaten genießen kann, der sollte wissen, dass dies der Firma WMF zu verdanken ist, denn erst durch die Württembergische Metallwarenfabrik machte sich der Espresso auf seinen Weg von Italien nach Deutschland und in die Gastronomie des Landes. Von da an war das Unternehmen immer innovativ tätig und hatte so Erfolg auf der ganzen Welt.

Die Firma WMF war in vielen Dingen absoluter Vorreiter. So war es auch WMF, der den Freunden des Kaffees die Möglichkeit bescherte, außer Espresso auch noch den inzwischen sehr beliebten Latte Macchiato zu genießen. Das ist wohl der beste Beweis dafür, dass das Unternehmen aus dem Schwabenlande immer darum bemüht ist, seinen Kundenkreis mit immer besseren Innovationen zu überzeugen.

Die Spitzengastronomie verwendet WMF

Dieser Ruf hat sich inzwischen auf der ganzen Welt verbreitet. So wird man auch im Ritz von Paris oder auch auf der Queen Mary II einen Kaffeevollautomaten aus dem Hause WMF vorfinden, und was der Spitzengastronomie recht ist, das dürfte dem verwöhnten Verbraucher billig sein.

Aus diesem Grunde sollte der Genießer mit sensiblen Geschmacksnerven auch ein Produkt von WMF erwägen, wenn er die Absicht hat, sich einen Kaffeevollautomaten für Zuhause anzuschaffen. Das ist eine Investition, die man sicher nicht bereuen wird, denn so holt man sich einen absoluten Vollprofi ins Haus, der mit der Technologie absoluter Spitzenklasse ausgerüstet ist. Für die moderne private Küche gibt es den Kaffeevollautomaten natürlich in wesentlich kompakterer Form.

Auch die Optik wird nicht vergessen

Wer sich den Luxus eines Kaffeevollautomaten leisten möchte, der legt sicher nicht nur Wert auf Qualität, Nutzerfreundlichkeit und beste Technologie, sondern auch auf die Optik, denn ein Kaffeevollautomat soll nicht nur ultimativen Kaffeegenuss bescheren, sondern auch mit der Einrichtung der Küche harmonieren. Im Design überzeugen WMF Kaffeevollautomaten durch ihre klare Linie, die mit jeder modernen Küche harmonisieren, die edle Kombination aus Schwarz und Silber macht das Gerät zu einem Blickfang, der die neidischen Blicke der Nachbarin oder der Freunde garantiert.

Natürlich wurde auch daran gedacht, dass Schläuche für die Milchzufuhr die Optik des Geräts negativ beeinflussen könnten. Daher ist die Führung des Schlauchs auch verdeckt. Von der Bedienung her vereinfacht das Touch Konzept die Eingabe. Man muss einfach die gewünschte Kaffeesorte eingeben und schon wird der Wunsch erfüllt.

WMF Maschinen bei uns im Test

Kommentar hinterlassen

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen