Bester Kaffeevollautomat
Kaffeevollautomat kaufen

Spidem Trevi Chiara Kaffeevollautomat im Test

Eines gleich vornweg: Den Preis für das edelste oder ausgefallenste Design wird die Spidem Trevi Chiara wahrscheinlich nicht gewinnen. Vollständig aus Kunststoff gearbeitet, ist dieser Kaffeevollautomat kein wirklicher Blickfang in der Küche, lediglich die unterschiedlichen Farben, die zur Wahl stehen, verbessern die Optik ein wenig. Es ist zudem der Verarbeitung anzumerken, dass dem Kunden durch den Einsatz preiswerter und nicht sonderlich hochwertiger Materialien keine herausragende, sondern lediglich eine zufriedenstellende Qualität geboten wird. So beschweren sich dann folgerichtig auch einige Nutzer über wacklige Bauteile und Kratzer, ein Umstand, der in dieser Preisklasse sicher keine Seltenheit darstellt.

Spidem Trevi Chiara


Dafür bietet das Modell jedoch zahlreiche Funktionen für die Zubereitung des Lieblingsgetränks, eine tatsächlich simple und zugleich zuverlässige Reinigung und natürlich einen unschlagbaren Preis. Für nur wenig mehr als 200 Euro erhält der Kunde ein Gerät, das alle wichtigen Grundlagen für guten Kaffee erfüllt, selbst, wenn die Erscheinung eher dröge und die Verarbeitung manchmal mangelhaft erscheinen mag.

Funktionalität des Trevi Chiara

Die digital gehaltene Bedienung der Spidem Trevi Chiara wird als einfach und leicht verständlich beschrieben. Blinkelemente informieren den Besitzer über Wasserstand und Kaffeemenge. Um köstlichen Milchschaum zu produzieren, müssen die Nutzer nur die schwenkbare Dampfdüse in die Milch tauchen und die gewünschte Creme ist schnell hergestellt. Der Milchschaum selbst wird als hinreichend cremig und köstlich gelobt. Allerdings kritisieren einige Kunden mit Nachdruck, dass nach dem Aufschäumen der Milch jedes Mal ein Druckablass nötig wird, wodurch der gesamte Wasserverbrauch natürlich empfindlich steige.

Die Tassenfüllmenge ist mittels eines simplen Drehrings individuell bestimmbar, eine gleichzeitige Zubereitung von zwei Getränken problemlos möglich. Das Scheibenmahlwerk ist aus haltbarer Keramik gearbeitet, der Mahlgrad lässt sich natürlich nach Wunsch einstellen. Auch eine sehr sinnvolle Vorbrühfunktion bietet das Gerät, der Kaffee ist demnach schnell und vor allem hinreichend heiß zubereitet.

Um Spritzer zu vermeiden, ist der Kaffeeauslauf höhenverstellbar, der Einsatz von hohen Latte Macchiato Gläsern ist demnach ebenfalls vorstellbar.

Kaffeestärke nicht einstellbar

Ein echter Nachteil soll freilich nicht unerwähnt bleiben: Die eigentliche Kaffeestärke ist nicht einstellbar. Da jedoch die meisten Menschen ihre ganz eigene Geschmacksnote schätzen, dürfte dieser Mangel sicher zu den gravierendsten zählen und vom Hersteller bei den möglichen Nachfolgemodellen sicher behoben werden. Die Spidem Trevi Chiara jedenfalls verlangt vom Nutzer umständliches Vorkosten und Ausprobieren, was hier nicht verschwiegen werden soll.

Reinigung und Haltbarkeit

Da so gut wie alle beanspruchten Teile einfach entnehmbar sind, bleibt die Hygiene bei diesem Modell eine wirklich saubere Angelegenheit. Gleich ob Wassertank, Abtropfschale oder Brühgruppe – alles ist schnell entnommen und lässt sich unter dem Wasserhahn abspülen. Ein integrierter Drehteller erleichtert die Reinigung zusätzlich.

Darüber hinaus ist der Durchlauferhitzer aus Edelstahl, der Hersteller gewährt zudem auf das Gerät im Allgemeinen und auf die Brühgruppe im Speziellen jeweilig zwei Jahre Garantie. Äußerlich in billigem Kunststoff gehalten, überzeugt das Modell mit ihren inneren Werten, die Pflege ist effektiv und nachhaltig.

Fazit zum Spidem Trevi Chiara

Eigentlich handelt es sich bei der Spidem Trevi Chiare um das perfekte Einstiegsmodell. Liebhaber vielfältiger Kaffeespezialitäten sollten bei ihrem ersten Kauf durchaus über den Erwerb dieses Modells nachdenken, da zum einen der wirklich attraktive Preis, zum anderen die zahlreichen Funktionen wirklich überzeugen. Das Gerät besticht auch durch eine zuverlässige Hygiene und die einfache Bedienung.

Zugegeben, das nicht sonderlich attraktive Design ist kein Hingucker, die Verarbeitung fällt immer wieder unangenehm auf. Jenseits dessen misst sich das Modell ohne Probleme mit vielen anderen Geräten in dieser Preisklasse und manche Funktion wie der höhenverstellbare Kaffeeauslauf findet sich oft erst bei teureren Kaffeevollautomaten.

Wen die fehlende Einstellung zur Kaffeestärke nicht stört und wer auch keinen großen Wert auf Optik und Verarbeitung legt, bekommt für sehr wenig Geld ein tatsächlich zuverlässiges und in manchen Bereichen durchaus innovatives Gerät. Funktional und sauber – aber eben nicht sehr schön.

Falls Sie sich für den Spidem Trevi Chiara interessieren

Spidem Trevi Chiara TestberichtSpidem ErfahrungenSpidem Trevi Chiara Erfahrungsbericht

Warum sollten Sie bei Amazon bestellen? Nahezu bei allen Produkten, aber vor allem bei Elektrogeräten, ist Amazon ein paar Euro günstiger als der Fachhandel.

Weitere Meinungen und Erfahrungen bei Amazon


Kommentar hinterlassen

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen