Bester Kaffeevollautomat
Kaffeevollautomat kaufen

Saeco Talea Touch Plus Kaffeevollautomat im Test

Mit einem besonders innovativem Touchscreen-Display präsentiert sich die Saeco Talea Touch Plus den Liebhabern vielfältiger Kaffeespezialitäten. Ihr Preis liegt dabei im mittleren Bereich, die Ausstattung ist hochwertig. Die meisten Verbraucher zeigen sich mit dem Gerät sehr zufrieden und loben die einfache Bedienbarkeit, den tollen Komfort und die vielen Extras.

Saeco Talea Touch Plus Test


  • innovatives Touchscreen-Display
  • Preis für das beste Design
  • Beweglichkeit
  • herausnehmbare Brühgruppe
  • zweiter Pulverschacht
  • programmieren der Ein- und Ausschaltzeit
  • kein Milchschaumsystem integriert

Saeco Talea Touch Plus unter der Lupe

Obwohl die Maschine einen Preis für das beste Design gewann, kritisieren einige Benutzer die Verarbeitung: Eine dem Betrachter suggerierter Edelstahlverkleidung ist in Wirklichkeit nur geschickt lackierter Kunststoff! Ohne Zweifel eine optische Täuschung, die jedoch durch die zahlreichen anderen, wertvollen Bestandteile wieder mehr als ausgeglichen wird.

Ein aus Keramik gehaltenes Mahlwerk verspricht jedenfalls eine lange Lebensdauer und einer geräuscharmen Mahlprozess. Das Abtropfgitter und der Durchlauferhitzer sind aus beständigem Edelstahl. Drei untersetzte Rollen lassen eine Beweglichkeit des Geräts zu, ein willkommener Umstand, gerade in kleineren Küchen. Auch die Reinigung ist leicht durchzuführen. Die herausnehmbare Brühgruppe lässt sich einfach abspülen und von Kaffeeresten befreien, ein automatisches Spül- und Entkalkungsprogramm sorgt für dauerhaft nachhaltige Hygiene.

Viele Finessen, viele Freiheiten

Vor allem aber überzeugt die Taleo Touch Plus durch das äußert simple und verständliche Bedienkonzept. Gute Einstellmöglichkeiten produzieren die gewünschten Kaffeespezialitäten. Über einen Drehregler wird die jeweilige Stärke des Kaffees bestimmt, zwischen 7 und 10,5 Gramm Pulver lassen sich in die Brühkammer transportieren.

Daneben befindet sich sogar noch ein zweiter Pulverschacht für eine zweite Kaffeesorte, sicher für viele Benutzer eine willkommene Ergänzung, die sonst bei nur ganz wenigen Maschinen in dieser Preisklasse überhaupt eingebaut wird. Mit einem Schlüssel lässt sich das Mahlwerk in fünf Stufen regulieren, die Bohnen können dadurch dem jeweilig individuellen Geschmack angepasst werden.

Das revolutionär einfache Touch-Screen Display erlaubt die Einstellung des Tassenfüllvolumens und die Programmierung der einzusetzenden Wassermenge. Eine Vorbrühfunktion ist selbstverständlich auch vorhanden.

Talea Touch Plus hilft zu sparen

Neben all diesen Finessen ragt zudem die Timer-Funktion heraus, Energiesparen wird dadurch besonders einfach. Der Stromverbrauch lässt sich das Programmieren der Ein- und Ausschaltzeit genau kontrollieren, zudem ist die zeitnahe Kaffeeproduktion, etwa zum Frühstück, möglich. Mit einem einfachen Schalter ist der Kaffeevollautomat vom Netz zu trennen, eine ohne Zweifel sinnvolle Energiesparfunktion in Zeiten ständig steigender Strompreise. Auch die Uhrzeit lässt sich bei dem Modell anzeigen.

Freilich, das Milchschaumsystem ist nicht völlig perfekt, muss der Verbraucher doch mittels der integrierten Düse seine Milch stets in einem Extra-Gefäß zubereiten. Wer bereit ist, rund 60 Euro mehr zu investieren, erhält dafür ein komplettes Milchschaumsystem mit Namen „Saeco Milk Island“, das dann über alle Feinheiten in diesem Bereich verfügt.

Wirklich ideal ist das Gerät auch für Liebhaber von Latte Macchiato. Selbst wenn die Milch von Hand aufgeschäumt werden muss oder Geld für das Zusatzgerät „Saeco Milk Island“ zu investieren ist – die elektrisch höhenverstellbare Abtropfeinheit lässt den Einsatz von bis zu 14 Zentimeter hohen Gläsern zu. Diese praktische Einrichtung fehlt bei vielen vergleichbaren Modellen – ein unbestritten großer Pluspunkt bei der Saeco Taleo Touch Plus.

Das Fazit zur Saeco Talea Touch Plus

Im Ganzen erwartet den Verbraucher ein in vielerlei Hinsicht raffiniertes Produkt. Wer nicht soviel Wert auf die optische Echtheit legt, sondern vielmehr eine ausgefeilte Programmierbarkeit und Bedienung schätzt, ist mit diesem Kaffeevollautomaten hervorragend bedient. Das Gerät arbeitet schnell und zuverlässig, was sich auch in den meisten Testaussagen widerspiegelt.

Falls Sie sich für den Bosch TCA 5201 interessieren

Saeco Talea Touch Plus TestberichtSaeco Talea Touch ErfahrungenSaeco Talea Touch Plus Erfahrungsbericht

Warum sollten Sie bei Amazon bestellen? Nahezu bei allen Produkten, aber vor allem bei Elektrogeräten, ist Amazon ein paar Euro günstiger als der Fachhandel.

Weitere Meinungen und Erfahrungen bei Amazon


Kommentar hinterlassen

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen