Bester Kaffeevollautomat
Kaffeevollautomat kaufen

Kaffeevollautomat Test 2012 bei Kaffee 4 Life

Kaffeevollautomaten – Kaffeegenuss auch Zuhause

Kaffeevollautomat

Auf Kaffee4Life.com können Sie sich ganz in Ruhe über Kaffee und Kaffeevollautomaten informieren. Neben tiefschürfenden Testberichten zu Kaffeeautomaten von Jura, Philips, AEG, Melitta, DeLonghi, WMF, Gaggia, Krups, La Cimbali, Siemens, Saeco, Nespresso, Solis, Bosch und anderen Herstellern, finden Sie bei uns auch Informationen zu den unterschiedlichsten Kaffeesorten und Tipps zur Pflege von Kaffeemaschinen. Wir sorgen dafür, dass die Artikel gut recherchiert und auch für Laien einfach verständlich sind.

Vor allem ein Kaffeevollautomat ist eine große Investition, so dass eine Kaufentscheidung nicht unüberlegt getroffen werden sollte. Wir helfen Ihnen dabei das richtige Gerät für Sie zu finden. Ein wichtiger Schritt hierbei ist, zu wissen welche Funktionen man sich wünscht und was man von der Kaffeemaschine erwartet.

Mittlerweile gibt es soviele Optionen, dass der Markt für den normalen Kunden kaum noch überschaubar ist. Nicht nur ist die Anzahl an Herstellern riesig, nein, dann gibt es auch noch die ganzen verschiedenen Automatentypen in Betracht zu ziehen:

Auch wenn jeder so seine ganz eigenen Bedürfnisse in Bezug auf Kaffee hat, so bieten wir Ihnen trotzdem unsere Liste der besten Kaffeeautomaten, jeweils geordnet nach Funktionen, Preis-Leistungsverhälnis und Beliebtheit / positive Erfahrungsberichte.

Einteilung von Kaffeemaschinen

Kaffeepadmaschinen

Kaffeevollautomaten

Die Portionskaffeemaschine liegt im Moment voll im Trend und das nicht ohne Grund, köstlicher Kaffee auf Knopfdruck. Wer kann dazu schon nein sagen? Bis auf das Einlegen des Kaffeepads, welches das Kaffeepulver beinhaltet, ist nahezu nichts zu tun. Zu Anfang bestand das Hauptproblem darin, dass die Auswahl an Kaffeesorten beschränkt. Dieser anfängliche Nachteil hat sich aber längst in Luft aufgelöst, so bieten Hersteller wie Jacobs Kaffeepads wie z.B. Latte Macchiato und Cappuccino an.

Für die Kaffeezubereitung wird ein Pad in den so genannten Padhalter gelegt und gut verschlossen. Mittels Knopfdruck wird der Brühvorgang eingeleitet bei dem das heiße Wasser mit Hilfe einer Pumpe durch das mit Kaffeemehl befüllte Pad gepresst wird. Die meisten Kaffeepadmaschinen bieten auch die Optionen an gleichezeitig 2 Tassen zuzubereiten.

Kaffeekapselmaschinen

Kaffeevollautomat Test

Auch die Kaffeekapselmaschine zählt zur Familie der Portionskaffeemaschinen, stellt aber eine deutlich edlere Variante da. Das frisch gemahlene Kaffeepulver wird in luftdicht versiegelten Aluminium- oder Plastikkapseln verkauft, so dass kein Aroma entweichen kann. An Sortenvielfalt mangelt es bei den kleinen Kapseln nicht. Ob Caffè Crema am Morgen, ein Espresso nach den Essen oder ein Latte Macchiato auf der Terrasse am Nachmittag, dem Kaffeegenuss sind mit einer Kaffeekapselmaschine kaum grenzen gesetzt.

Obwohl man mit diesen Maschinen wirklich hochwertigen Kaffee zubereiten kann, gibt es auch einige weniger positive Aspekte zu betrachten. So ist man an das Kapselsystem des Herstellers gebunden, wodurch diese einen relativ hohen Preis verlangen können. Aus diesem Grund sind Kapselmaschinen nicht unbedingt für Vieltrinker geeignet.

Kaffeevollautomaten

Kaffeevollautomaten Test

Ein Kaffeevollautomat erlaubt es einen Espresso mehr oder weniger auf Knopfdruck zubereiten zu lassen. Frischbrühgeräte liefern eine so hohe Qualität, dass sie professionellen Geräten um fast nichts nachstehen. Was man dabei aber absolut nicht vergessen darf, ist der Umstand, dass man als Anwender kaum oder keinen Einfluss auf den Ablauf der Zubereitung hat. Damit ist die Qualität also festgelegt und kann nicht angepasst werden. In den meisten Kaffeeautomaten ist eine Kaffeemühle integriert, was bedeutet, dass jede Portion frisch gemahlen wird.

Häufig wird bei Kaffeevollautomaten bemängelt, dass sie eine hohe Störungsanfälligkeit aufweisen und damit ihre Haltbarkeit beschränkt ist. Fasst man dabei den doch ordentlichen Preis ins Auge, kann dies ein Problem darstellen. Bei diesem Punkt kommt es aber vor allem auf das jeweilige Modell an, so dass eine Verallgemeinerung nicht fair ist.

Einen echten Espresso nach italienischem Vorbild können diese Vollautomaten nicht herstellen, denn die Brühgruppe aus Kunststoff hält den dafür nötigen Brühdruck nicht aus. Entsprechende Brühgruppen aus Metall findet man eigentlich ausschließlich in Gastronomieautomaten.

Siebträgermaschinen

Eine Siebträgermaschine, auch oft als Halbautomat bezeichnet, arbeitet meist wie ein professionelles Gerät mit einem Siebträger, der mit Kaffeemehl bestückt wird und mit einem Bajonettverschluss im Automat befestigt wird. Ist eine Kaffeemühle nicht bereits in der Maschine enthalten, muss eine solche separat betrieben werden, wenn man auf frisch gemahlenen Kaffee besteht. Der Bediener kann bei einer Siebträgermaschine die Qualität des Ergebnisses maßgeblich bestimmen, indem Mahlgrad, Kompression des Kaffeepulvers und Brühzeit variert werden. Damit ist mit Übung ein besserer Kaffee zu erwarten, als bei einem Kaffeevollautomaten. Dafür fehlt natürlich die Einfachheit eines solchen Gerätes.

Rund um die Bohne

Kaffeeautomaten

Kaffee ist bekanntermaßen ein schwarzes, koffeinhaltiges Heißgetränk und ist in seiner Beliebheit rund um die Welt kaum zu übertreffen. Kaffee wird aus gerösteten und im Anschluss gemahlenen Kaffeebohnen zubereitet. Je nach Kaffeespezialität unterscheiden sich Bohnenart, Mahlgrad, Kompression des Kaffeemehls, Brühzeit und einige weitere Faktoren. Kaffee beinhaltet das Vitamin Niacin. Niacin ist am Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt, wobei es aus tierischen Produkten deutlich besser verwertet werden kann.

Die wichtigsten Kaffee-Arten und Sorten

  • Arabica
  • Robusta
  • Excelsa
  • Stenophylla
  • Maragogype
  • Kopi Luwak

Arabica

Arabica-Kaffee wird auch als Bergkaffee betitelt und ist aus wirtschaftlicher Sicht die wichtigste Kaffeesorte mit einem Weltmarktanteil von ca. 60%. Sie gilt als die hochwertigste Bohne aufgrund ihres Aromas. Im Vergleich zu Robusta ist der Koffeingehalt deutlich geringer. Obwohl die Kaffeesorte Robusta schneller wächst und beständiger gegen Hitze ist, hat Arabica durch den edleren Geschmack die Nase auf dem Weltmarkt deutlich vorne.

Robusta

Robusta-Kaffee, auch Tiefland-Kaffee genannt, wurde im 19. Jahrhundert in Afrika gefunden bzw. entdeckt. Robusta wird vor allem im Flachland angebaut. Generell ist diese Pflanze überaus resistent gegen Hitze, Feuchtigkeit oder Krankheit. Weiters trägt die Pflanze mehr Früchte welche schneller reifen als andere Sorten. Der Koffeingehalt von 2 bis 4 Prozent ist doppelt so hoch wie bei der beliebten Sorte Arabica. Da Robusta einen sehr geringen Säuregehalt aufweist, wird Robusta-Kaffee gerne in Espresso-Mischungen gebraucht.

Kopi Luwak

Kopi Luwak wird umgangssprachlich auch Katzenkaffee genannt. Auch wenn es rund um den Planeten ähnliche Kaffeesorten gibt, ist Kopi Luwak die seltenste und auch teuerste Kaffeesorte. Das Besondere an dieser Sorte ist seine Entstehung. Die indonesische Schleichkatzenart Luwak frisst Kaffeekirschen und scheidet diese später aus. Aus diesen Bohnen wird dann der Kaffee zubereitet. Der exquisite Geschmack entsteht durch die Fermentation im Darm der Tiere. So werden dabei beispielsweise die Bitterstoffe entzogen.

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen